Sport Lawn Bowls

 

Was ist Lawn Bowls?

Bowls ist ein britisches Kugelspiel. Wie bei allen Kugelspielen üblich, besteht das Ziel des Bowls darin, die eigenen Kugeln oder bowls so nah wie möglich an eine Zielkugell (im Bowls Jack oder Kitty genannt) heran zu legen. Bowls wird auch als Präzisionssport bezeichnet.

http://www.lamangaspain.com/blue_template/header_pics/bowls.jpg

Die Geschichte des Lawn Bowls:

Sir Francis Drake soll einer Anektode zufolge im Jahre 1588 nach der Nachricht über das Auftauchen der Spanischen Armada und bevor er sich an den Angriff machte, erst in aller Ruhe das laufende Kugelspiel beendet haben, bei dem es sich vermutlich um Bowls handelte. Erstmals schriftlich fixierte Regeln zum Bowls datieren auf das Jahr 1849 in einem Regelwerk aus Schottland, die zum Teil noch heute gelten. Der erste Bowlsverband wurde 1890 von schottischen Immigranten in Australien gegründet, dem zwei Jahre später ein eigener Verband in Schottland selbst und 1893 auch in England folgen sollte.

 

Spielfeld (Green):

Das Green (Grün) sollte rechteckig oder quadratisch sein, es sollte zwischen 31 und 40 Meter lang sein. Es sollte von einem Ditch (Graben, Rinne), das zwischen 200 mm und 380 mm breit sowie zwischen 50 mm und 200 mm tief sein sollte, umgeben sein. Außerhalb des Ditch sollte sich eine 230 mm hohe Bank (Bande) befinden. Das Green kann in Sektionen (rinks = Spielfelder) eingeteilt werden, die zwischen 4,3 Meter und 5,8 Meter weit (outdoor play) bzw breit sind.

http://www.svlbc.org/images/KnowTheGame.jpg

Regeln:

Im Singles game hat jeder Spieler vier Kugeln. Bei den anderen Formationen hat jeder Spieler vier, drei oder zwei Kugeln.

Der größte Unterschied zu anderen Kugel-Sportartem ist, dass die „Kugeln“ leicht abgeflacht sind und darüber hinaus ihr Schwerpunkt zu einer Seite hin verschoben ist. Dadurch laufen sie auf einer gekrümmten Bahn.

Das Spielfeld ist rechteckig mit den Maßen von ca. 30 m x 10 m. Beim Outdoor-Spiel besteht dies aus Rasen oder synthetischem Material. Im Innenbereich wird meist glatter Teppich-Belag als Spielfeld verwendet.

Zu Spielbeginn wird von einem Spieler, der zunächst per Münzwurf ausgelost wurde, der Jack geworfen. Von der Position, wo der Jack liegen bleibt, wird er parallel zur kurzen Seite des Spielfeldes vom Schiedsrichter auf die Längsachse gelegt.

Danach werden abwechselnd die Bowls „geworfen“. Nachdem jeder Spieler seine Kugeln geworfen hat, wird gewertet.

Im Wertungssystem gibt es zwar Unterschiede, aber das Grundprinzip ist gleich. Es wird die Kugel ermittelt, die den kürzesten Abstand zum Jack besitzt. Nun werden alle Kugeln, die die gleiche Farbe besitzen und näher als die nächste andersfarbige Kugel am Jack liegen, ebenfalls gewertet. So kann pro „End“ nur ein Spieler punkten.

Danach wird wieder der Jack in entgegengesetzte Richtung zum gerade beendeten End geworfen und ein neues End beginnt. Die Anzahl der Ends pro Satz variiert von Turnier zu Turnier, außerdem wird ein Tie-Break gespielt.

 File:Swifts creek bowls club.jpg

Quelle Wikipedia